Kundengruppe: Gast
Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Willkommen zurück!
Hersteller
Währungen

Flavonoide, Polyphenole, Anthocyane und sekundäre Pflanzenstoffe

Sie sind eine Gruppe von Naturstoffen, zu denen ein Großteil der Blüten- und Fruchtfarbstoffe gehört. Flavonoide zählen zur Gruppe der Polyphenole als sekundäre Pflanzenstoffe und sind unumstritten gesund. Ihnen werden wissenschaftlich belegte, zahlreiche gesundheitsfördernde Wirkungen zuerkannt. Flavonoide und Bioflavonoide unterscheiden sich in der Wertigkeit. Bio-Pflanzenfarbstoffen wird eine gesündere Eigenschaft zugeschrieben, als aus herkömmlich, chemisch behandelten Früchten/Blüten. Anthocyane sind wasserlösliche Pflanzenfarbstoffe, die in geringen Mengen im Zellsaft nahezu aller Pflanzen vorkommen. Blüten und Früchte verleihen sie intensive rote, violette Farben, bei einem hohen Gehalt. Es gibt drei biologisch aktive Anthocyane. Jedes für sich ist einzigartig wie ein spezieller Fingerabdruck. Diese 3 stehen in einem unverwechselbaren Verhältnis zueinander und erzeugen im Trio spezielle Wirkungen. So helfen Anthocyane das Immunsystem zu regulieren und Entzündungsreaktionen im Körper aufzuhalten.
Generell beschriebene Wirkweisen  natürlicher Pflanzenfarbstoffe sind: ►stärken die Kapillargefäße und starke antioxidative und entzündungshemmende Wirkungen mit den Merkmalen:► senken u.a. das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen ► regulieren den Blutdruck ► beeinflussen positiv das Immunsystem ► Amerikanische Autoren berichten von krebshemmenden Eigenschaften im Frühstadium, sowie von präventiven Fähigkeiten ► schützen Abwehrzellen gegen Viren und Erreger ►Flavonoide fangen freie Radikale ab, wirken entzündungshemmend ► Glycane/Polysaccharide für stützende Funktionen der Zellwand ► Dreiergespann - gesundheitlich, optimal : Polysaccharide, Polyphenole, Anthocyane z.B. in Bio-Holunder, Heidelbeeren. BJH berücksichtigt diese natürliche Möglichkeit zur Unterstützung mit seinen Produkten

Vitaminsaft Konzentrat           Herz Kreislauf und Gehirn